zur Navigation springen

SPD-Süderlügum ehrt Mitglieder und bekommt Infos aus dem Bundestag

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 04.Apr.2014 | 14:08 Uhr

Auf der gut besuchten Jahresversammlung des SPD Ortsvereins Süderlügum und Umgebung wurde der bisherige Vorsitzende Dieter Lorenzen in seinem Amt bestätigt und geht damit bereits in die dritte Wahlperiode. Unterstützt wird er in Zukunft von seinen beiden Stellvertretern Bendix Volquardsen und Erich Johannsen. Kassenwartin bleibt weiterhin Marion Kuhn und Schriftführer Peter Hansen.

Während Dieter Lorenzen den Ortsverein im Kreisparteiausschuss vertreten wird, ist er zusammen mit Bernhard Godbersen, Malte Godbersen und Erich Johannsen auch Delegierter beim Kreisparteitag. Zuvor gedachte man dem Ortsvereins-Gründungsmitglied Mathias Nielsen und seiner Frau Erika, die beide im vergangenen Jahr verstorben sind.

In seinem Rückblick sprach Dieter Lorenzen von einem überaus positives Jahr für den Ortsverein, wo man sieben neue Mitglieder gewinnen konnte. Obwohl sich die Anzahl der Gemeindevertreter in Süderlügum von 17 auf 13 reduzierte, konnte die SPD bei der jüngsten Kommunalwahl ihre drei Mitglieder dort verteidigen. In Humptrup schaffte man es sogar, ein Mandat hinzu zu gewinnen und wurde nicht nur stärkste Fraktion, sondern stellt mit Erich Johannsen auch den neuen Bürgermeister.

Bundestagsabgeordneter Matthias Ilgen berichtete über die aktuellen Gesetzespakete der Bundesregierung, insbesondere von der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes: „Wir müssen die Kostendynamik brechen damit der Strompreis nicht unnötig weiter steigt und deshalb werden wir die Fördersätze kürzen. Gleichzeitig werden wir in der SPD-Fraktion aber dafür sorgen, dass Bürgerwindparks weiterhin möglich sind. Auch um den Vertrauensschutz für schon beantragte Projekte werden wir uns nochmal kümmern müssen. Diese Investitionen brauchen Sicherheit“, erklärte er seinen Genossen.

Auch der SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzende Thomas Nissen sowie der Kreistagsabgeordnete und zweite stellvertretende Landrat Carsten F. Sörensen berichteten über ihre politische Arbeit.

Zuvor gab es noch Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften in der SPD: Ursula Peters für 35 Jahre, Werner Jans und Nico Carstensen (jeweils 30 Jahre) sowie Gunda Carstensen (25 Jahre).







zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen