Traditions-Wettkampf : Spaßsport hoch zu Dieselross

Seriensiegerin: Süntja Andersen will es ihren Konkurrenten und Konkurrentinnen auch diesmal wieder einmal zeigen.
Seriensiegerin: Süntja Andersen will es ihren Konkurrenten und Konkurrentinnen auch diesmal wieder einmal zeigen.

Beim 13. Oldtimer-Treckerringstechen in Westre am 13. Juli werden mehr als 60 Teilnehmer und hunderte Zuschauer erwartet.

shz.de von
10. Juli 2018, 07:00 Uhr

Die Organisatoren Jörg Andresen, Thomas Petersen und Hans Nielsen sowie ihr großes Team freiwilliger Helfer freuen sich auf ihre nächste Großveranstaltung am Westrer Waldkrug. Mehr als 60 Oldtimertraktoren werden dort am Freitag, 13. Juli zum nun schon 13. traditionellen Traktorringstechen erwartet. Die Startnummernvergabe erfolgt bis 18 Uhr. Der Beginn des Ringstechens ist auf 18.30 Uhr festgesetzt.

Auch in diesem Jahr werden wieder hunderte von Zuschauern erwartet, die sich von den satten Motorengeräuschen der alten Traktoren begeistern lassen. Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

„Mitzubringen sind gute Laune, Hunger, Durst und ausreichend Diesel“, betont Jörg Andresen. Die Anmeldung der Teilnehmer ist bis spätestens 12. Juli erforderlich. Jörg Andresen und sein Team sind unter den Rufnummern 04666/565 oder -746 oder -259 erreichbar. Die Fahrer müssen eine gültige Fahrerlaubnis besitzen. Quads und ähnliche Fahrzeuge sind nicht zugelassen.

Rund 60 Fahrer mit ihren Oldtimertraktoren trafen sich im letzten Jahr in Westre zum Wettkampf der besten Stecherinnen und Stecher. In diesem Jahr dürfen die Veranstalter noch einmal mit einer Steigerung rechnen, da sich dieser Spaßsport zunehmender Beliebtheit erfreut.

Die Veranstaltung, die vor 13 Jahren aus einer Laune heraus mit vier Traktoren begann, gibt inzwischen einen großen und repräsentativen Überblick über die Entwicklung der Traktorentechnik der letzten 100 Jahre. 40 Durchfahrten durch die Galgen mit den kleinen Ringen muss jeder Teilnehmer absolvieren. Das garantiert Spaß und Spannung pur – für Teilnehmer und Zuschauer.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen