Spaß und Überraschungen zum Freundschafts-Jubiläum

Die Jugendfeuerwehren aus Leck und Consdorf (Luxemburg) verbindet eine 30 Jahre lange Freundschaft.
Foto:
Die Jugendfeuerwehren aus Leck und Consdorf (Luxemburg) verbindet eine 30 Jahre lange Freundschaft.

von
27. Juli 2015, 11:02 Uhr

„Eine Freundschaft nicht nur aufzubauen, sondern sie über Jahrzehnte aufrecht zu erhalten – das ist schon was“, lobte Kreisjugendfeuerwehrwart Björn Hufsky an richtiger Stelle: Die Jugendwehren aus Leck und dem luxemburgischen Consdorf sind 30 Jahre lang freundschaftlich verbunden. Das wurde bei einem gemeinsamen Zeltlager hinter der Feuerwache gefeiert.

Auf einen Besuch erfolgt immer ein Gegenbesuch. So handhaben es die Jugendwehren beider Länder seit Anfang an. Auch wenn die Gesichter wechseln, werden allzeit neue Kontakte geknüpft und alte vertieft, Kameradschaft und Zusammenhalt demonstriert. „Wir hatten eine tolle Woche“, bilanzierte Jugendfeuerwehrwart Andreas Schley, was die fröhlichen 45 Mädchen und Jungen untermauerten.

Eine Fußgängerrallye hatte sie auf Trab gebracht, das Watt wollte erwandert und Krabben gefangen werden, Vergnügen pur hieß es im „Hansa- Park“, mit dem Kanu ging es auf die Treene und vieles mehr. Für gutes Essen hatte die Crew um Joachim Pilz gesorgt.

Offizielle und Freunde kamen zum gemütlichen Lagerabend, bei dem gleichzeitig das Freundschaftsjubiläum gefeiert und gewürdigt wurde. Allen voran Kreiswehrführer Christian Albertsen und Björn Hufsky. Letzterer zeichnete Wehrführer (Kommandant) Daniel Thiel und Jugendwart Claude Thiel aus Consdorf mit der Leistungsspange in Bronze der Schleswig-Holsteinischen Jugendfeuerwehren aus. „Daniel hat maßgeblich dazu beigetragen, dass diese Freundschaft zwischen den Nachwuchswehren das ist, was sie heute ist: Es ist eine gelebte Freundschaft“, sagte Hufsky. Für die Belange der Partnerschaft habe sich auch Claude Thiel stark eingesetzt: „Ihn zeichnet sein unermüdlicher Einsatz aus. Ein ’geht nicht’ gibt es für Claude nicht!“ Für seinen gesamten Einsatz in der Lecker Wehr zeichnete er Jugendwart Andreas Schley mit der Leistungsspange in Silber aus. „Seit 17 Jahren leitet er die Nachwuchswehr, ist stets verfügbar, einsatzbereit, verlässlich, ehrlich, engagiert und kameradschaftlich“, meinte der Kreisjugendfeuerwehrwart. Andreas Schley opfere einen großen Teil seiner Freizeit, Kraft und Ferienerholungszeit für die Jugendwehr.

„Die Woche bei euch war super“, dankte der Kommandant der Consdorfer Wehr Daniel Thiel. „Ich weiß, wir machen uns keine Geschenke. Deshalb bekommst du auch nur eins“, überreichte er dem Lecker Jugendwart einen Riesen-Gourmet-Korb mit luxemburgischen Spezialitäten. Doch damit nicht genug: Er ernannte Andreas Schley zum Ehrenmitglied seiner Wehr, die höchste Auszeichnung, die ein „Nicht-Luxemburger“ erhalten kann. „Mir fehlen die Worte“, blieb Andreas Schley einige Minuten stumm. Für eine Überraschung war auch Eckehard Aust gut. Er überreichte von der Jugendwehr im polnischen Skarszewy (mit der Stadt hat die Gemeinde Leck jüngst eine Partnerschaft besiegelt) ein Feuerwehrauto en miniature sowie ein Geschichtsbuch.



zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen