Spannende Kämpfe um kleine Ringe

Die neuen Würdenträger: Karl Ottmar Golde (2.), Maike Klesse (1.) und Mara Carstensen (3.).
1 von 2
Die neuen Würdenträger: Karl Ottmar Golde (2.), Maike Klesse (1.) und Mara Carstensen (3.).

von
02. Juli 2015, 13:08 Uhr

Das Vereinsringreiten gehört zum festen Programm im Humptruper Dorfleben. Dieses bewiesen der fahnengeschmückte Ort während des Umzugs wie auch die gute Zuschauerresonanz bei den Wettkämpfen um den kleinen Ring. Nachdem die Vorjahreskönigin Nadja Carstensen die Königsbowle für ihre „Untertanen“ ausgegeben hatte, beteiligten sich 27 Reiter am Ringstechen. Darunter waren zwölf Kinder für die es, je nachdem in welcher Gangart des Pferdes der Ring erzielt wurde, ein Punktesystem gab.

Nachdem alle 30 Durchgänge, unterbrochen von der Kaffeepause, geschafft hatten, sollte es um die ersten Plätze in fast allen Altersgruppen recht spannend werden, weil mehrfach umgestochen werden musste. So auch bei den Erwachsenen, wo Maike Klesse Reitchef Karl Ottmar „Otti“ Golde bezwang und somit den Sieg und Wanderpokal davon trug. Beide hatten jeweils 23 Ringe gestochen. Dritte wurde Mara Carstensen, ebenfalls nach Umstechen vor Sabine Bossen (beide 20).

Maj Jarla Lützen war bei den Kindern in ihrer Altersgruppe die einzige Starterin und holte sich mit 17 Punkten den Sieg. In der anderen Gruppe gewann Jana Lux mit 42 Punkten vor Julia Schneider und Lea Neumann nach Umstechen (jeweils 39). Bei den Führzügel-Kindern sicherte sich Nicklas Andresen mit 32 Punkten den Sieg vor Samira Nikolic (31) und Mia Lützen (23).

Den Hauptgewinn bei der Verlosung, einen Weber-Grill, konnte Tanja Stullich mit nach Hause nehmen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen