Shantys nach Herzenslust

dsc_6931
Foto:

von
30. Juli 2015, 10:13 Uhr

Urgemütlich war es drinnen in der Parkgarage: „Schuld“ daran war der Niebüller Shantychor, der seinen ersten Musikabend eigentlich am „Austernfischer“ präsentieren wollte, wegen des Wetters jedoch unter das Garagendach floh. Willi Schoppmeier moderierte und bereitete die einstigen Arbeitslieder, die vom Leben auf den Windjammern berichteten, schmackhaft auf. Und Manfred Tank, der neue Chorleiter, ließ seine Mannen nach Herzenslust singen. Übrigens war es der erste Shantyabend 2015 des Fremdenverkehrsvereins in der nun wöchentlichen Folge der Musikabende, die die bisherigen Friesenabende ablösen. „Öfter mal was Neues“, heißt es nun auch beim FVV Dagebüll, der, wenn’s Wetter schön ist, auch mal auf der Hafenmole „zu Gehör“ bitten will.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen