Shantys, Balladen und ein Stück Irland

shz.de von
07. Mai 2014, 11:01 Uhr

Die Gruppe „Dun Aengus“ ist am Sonnabend, 31. Mai, 19 Uhr, in der Marienkirche Süderlügum zu Gast. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Dun Aengus – so heißt die eisenzeitliche Steinfestung vor der Westküste Irlands, und so nennt sich das Quartett aus Braunschweig und Salzgitter. Bianka und Klaus Brünenkamp, Christian Zastrow und „Walkin‘ Tom“ Keller musizieren nun seit zehn Jahren unter diesem Bandnamen. Dargeboten wird die ganze Palette der irisch-schottischen Musik mit Instrumentalem und Gesungenem, von leise bis laut, von fröhlich bis gefühlvoll und nachdenklich. Von traditionellen Jigs, Reels und Polkas über melancholische Slow Airs spannt sich der Bogen zu Shantys und Balladen. Von Versionen aktueller Songwriter bis hin zu etlichen Eigenkompositionen. Flöten, Fiddle, Banjo, Bouzouki, Gitarre, Mandoline, Mundharmonika und Bodhran sorgen für abwechslungsreiche Instrumentierung. Gesanglich ist jeder einmal solistisch präsent, und alle gemeinsam sorgen für einfühlsamen und kraftvollen mehrstimmigen Harmoniegesang.

Weitere Infos im Internet unter der Adresse www.dunaengus.de.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert