zur Navigation springen

Vor Diskothek : Sexueller Übergriff in Leck: Tatverdächtiger gefasst

vom

Der Mann soll die Jugendliche zu Boden gerissen und unsittlich berührt haben. Er sitzt in Untersuchungshaft.

shz.de von
erstellt am 26.Apr.2017 | 17:07 Uhr

Leck | Nach einem sexuellen Übergriff auf eine 17-Jährige in Leck (Kreis Nordfriesland) hat die Polizei einen Tatverdächtigen gefasst. Dem 27-Jährigen werde vorgeworfen, die Jugendliche, die sich auf dem Nachhauseweg von einer Diskothek befand, zu Boden gerissen und unsittlich berührt zu haben, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Nach der Tat am Sonntag wird wegen versuchter Vergewaltigung gegen den Mann ermittelt. Er konnte am Dienstag gestellt werden und sitzt in Untersuchungshaft.

Der vermutlich sexuell motivierte, überfallartige Angriff soll sich am Sonntagmorgen gegen 3.40 Uhr in Leck in der Norderbergstraße ereignet haben. Die 17-Jährige befand sich auf dem Rückweg aus der Diskothek „Töff“ und wurde im Bereich des Augartens von zwei Männern angesprochen. Dies wurde jedoch von der Geschädigten ignoriert. Die beiden Männer folgten ihr daraufhin.

Einer der beiden umklammerte sie von hinten und riss sie zu Boden. Dort fasste er sie unsittlich an. Die junge Frau rief um Hilfe. Ein Anwohner wurde aufmerksam und kam ihr zu Hilfe. Die beiden Männer konnten zunächst flüchten.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert