zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

19. Oktober 2017 | 16:22 Uhr

Servicewüste

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 07.Aug.2014 | 12:47 Uhr

Eine Leserin aus Niebüll hat ihre Erfahrungen zum Thema Servicewüste gemacht. Sie hatte ihr Bankkonto gewechselt, die Änderungen auch den betreffenden Institutionen mitgeteilt. Trotzdem ließ sich noch ein Zahlungseingang auf dem vorherigen Konto verzeichnen. Nun wollte sie sich auf dem erhofften „kurzen Weg“ vergewissern, ob denn die Änderung überhaupt angekommen war. Sie wählte eine kostenfreie Telefonnummer, lauschte dem Ansagetext, drückte die dem Anliegen entsprechende Nummerntaste. Sie hörte dem folgenden Ansagetext zu und bestätigte per Taste, dass sie auch wirklich „mit einem richtigen Menschen“ sprechen möchte. Nun folgte die automatisierte Textansage: „Unsere Servicemitarbeiter befinden sich zurzeit im Kundengespräch, bitte haben Sie etwas Geduld, der nächste freie Mitarbeiter…“. Unsere Leserin hatte auch zu diesem Zeitpunkt Geduld, musste diese aber nicht allzu lange beweisen – denn kurz darauf folgte ein weiterer Text: „Leider können wir Ihre Anfrage zur Zeit nicht beantworten, versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal, wir danken für Ihr Verständnis“. Zack, war sie raus aus der Leitung. Verständnis? Nein, das war nun wirklich zu viel verlangt. Aber bei der Vorstellung, wie perplex ihr Gesicht bei der letzten Ansage wohl ausgesehen haben möge, musste sie lachen – und der Ärger war verflogen. Fazit: Niemals den Humor verlieren, das macht das Leben in fast allen Situationen einfach leichter.

Friesenschnack-Hotline: 046619697-1342

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen