Senioren und Kinder liegen dem DRK am Herzen

Seit vielen Jahren mit vollem Einsatz beim Deutschen Roten Kreuz dabei: Die Geehrten der Versammlung.
Foto:
Seit vielen Jahren mit vollem Einsatz beim Deutschen Roten Kreuz dabei: Die Geehrten der Versammlung.

Bei der Jahresversammlung blickt das Rote Kreuz Risum-Lindholm zurück auf ein erfolgreiches Jahr 2016 und wählt Elke Petersen zur dritten stellvertretende Vorsitzende

shz.de von
24. März 2017, 18:21 Uhr

Die Senioren und die Kinder sind dem Roten Kreuz in der Gemeinde nicht nur Herzenssache. Sie werden vom DRK-Ortsverein auch unterstützt. Mal sind es die weihnachtlichen Aktivitäten und Kontakte zu Geburtstagen und Jubiläen, mal die Schul- und Kinderfeste, für die es einen Zuschuss gibt oder bei denen Sanitätshelfer für alle Fälle bereit stehen. Das berichtete DRK-Ortsvorsitzende Annedore Jacobsen in der Jahresversammlung im Lindholmer Knopp.

Bürgermeister Hauke Christiansen nahm in der gut besuchten Versammlung die Gelegenheit wahr, dem Ehrenamt in der Gemeinde, in das er auch das DRK einbezog, herzlich zu danken. Rektor Gerd Vahder setzte noch einen drauf und bezeichnete das segensreiche Wirken des DRK „als eine Wucht.“ Pastorin Katja Pettenpaul wünschte dem DRK Gottes Segen.

Annedore Jacobsen schilderte wie gewohnt , dass auch 2016 eine Menge Arbeit anfiel. In der Gemeinde fanden vier Blutspendetermine statt, an denen sich 629 Spender beteiligten, darunter etliche Erstspender.

Im Juni fuhren 202 Personen mit zur Halbtagstour, die an das Eidersperrwerk führte. Vorstand und Bezirksdamen gratulierten 52 Mal zu hohen Geburtstagen und elf Mal zu hohen Ehejubiläen.

Einmal monatlich trafen sich die Handarbeitskreise in Risum und Lindholm mit insgesamt 363 Teilnehmerinnen. Der DRK-Tanzkreis mit seinen 29 Tänzerinnen trainierte zweimal monatlich, trat bei hohen Geburtstagen auf und unternahm seine Sommerfahrt zum Nord-Ostsee-Kanal. An den beiden Adventsfeiern nahmen 235 Senioren teil. Die weihnachtlichen Besuche von 186 Personen wurden mit der Gemeinde abgesprochen. In den Pflegeheimen wurden 32 Senioren besucht.

Nach wie vor ist das DRK-Risum-Lindholm an der DRK-Pflegedienste Niebüll-Bökingharde mit einem Stammkapital von 9  300 Euro beteiligt. Die Vorsitzende dankte den Pflegekräften für ihre Dienste an hilfsbedürftigen Bürgern. Ihr Dank galt ferner der Kirchengemeinde, der Kommune und Privatleuten für ihre Zuschüsse und Spenden. Zu etlichen öffentlichen Anlässen ist auch das DRK mit von der Partie. Das galt unter anderem für den Runden Tisch, für die Sommerfete „Bi uns to Hus“, die Jahresversammlung des Kreis-DRK, das Risumer Feuerwehrjubiläum, den Hospizlauf in Niebüll und das Jubiläum der Pflegedienste-gGmbH.

Schatzmeister Rudi Storjohann bewirtschaftete einen Haushalt mit Einnahmen von 26  103 und Ausgaben von 23  871 Euro. Der Vereinsbeitrag beträgt weiter 18 Euro jährlich. Zum Jahresende zählte der DRK-Ortsverein 450 Mitglieder. Elke Petersen wurde als dritte stellvertretende Vorsitzende wiedergewählt.

Die Vorsitzende ehrte folgende langjährige Mitglieder: Birgit Martensen, Ingrid Eckhardt, Gyde Bartlefsen, Carsten Lüders (25 Jahre), Selma Sievertsen (40), Elke Petersen, Barbara Christiansen, Henny Christiansen, Heike Bahnsen, Hilde Hinrichsen, Gertrud Johannsen, Helga Prüß (50), Erna Jappsen und Anni Herbener (60). Als treue Blutspender wurden Maike Friedrichsen für 25- und Georg Mahrt für 75-malige Spende geehrt.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen