zur Navigation springen

Hallig Hooge : Seltener asiatischer Singvogel im Wattenmeer entdeckt

vom

Auf der Hallig Hooge hat ein Vogelkundler einen Steinortolan gesichtet. Bisher passierte das erst drei Mal in SH.

shz.de von
erstellt am 15.Jun.2017 | 16:56 Uhr

Hallig Hooge | Für den Laien ähnelt der Vogel einem unspektakulären Spatz, doch Schleswig-Holsteins Ornithologen versetzt er in Entzückung: Auf der Hallig Hooge hat ein Vogelkundler am Mittwoch einen Steinortolan (Emberizabuchanani) entdeckt. Der asiatische Singvogel ist in Deutschland äußerst selten, wie die Naturschutzgesellschaft „Schutzstation Wattenmeer“ am Donnerstag mitteilte.

Dieses sei erst die dritte Sichtung der Art in Deutschland nach 2009 und 2013 auf Helgoland, sagte Ornithologe Benjamin Gnep. „Das zur Familie der Ammern gehörende Tier hat sich auf seinem Zugweg sehr weit nach Westen verirrt“, erklärte der Ornithologe.

Der spatzengroße Singvogel brütet vom Kaspischen Meer bis nach Zentralasien und überwintert in Indien oder China. In seinem grau-braunen Federkleid ähnele er der auch bei uns heimischen Gartenammer (Emberizahortulana). Auf der Homepage des „Club 300“ - einer Vereinigung passionierter Vogelbeobachter - haben sich mittlerweile zwei weitere Vogelfreunde gemeldet, die den Steinortolan in Schleswig-Holstein gesehen haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen