Leck : Segelflugzeug stürzt ab – Pilot stirbt

shz+ Logo
Die Rettungskräfte konnten nichts mehr für den Mann tun.

Die Rettungskräfte konnten nichts mehr für den Mann tun.

Das Flugzeug war mittels einer Seilwinde gestartet worden. In etwa 100 Meter Höhe riss das Seil plötzlich.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
22. April 2019, 18:07 Uhr

Leck | Ein schweres Unglück ereignete sich am Ostermontag am Flugplatz in Leck in Nordfriesland: Ein Segelflugzeug stürzte ab – der 61-jährige Pilot kam dabei ums Leben. Nach Informationen von shz.de war das Seg...

Leck | niE ewsshcre Ugncükl tieeeregn chsi ma Oamsntrgtoe am zpaltuFlg ni kceL ni eridfa:oNnlrsd iEn Sfglggeleueuz steürzt ab – red j-heiär6g1 iltoP akm idabe smu neeL.b

cahN ifIoaroemnntn vno hzds.e rwa sda eeSgufgellgzu tleistm enire eldiiSnwe retsgetat on.edwr nI awte 100 eMter heHö edcojh riss asd Sile icp.hötlzl erD Ploti ahbe asd uFeluggz cniht ehmr eo“e„rvcrn ennnök, ihße .es

Dibae ridw – nüdgeegn höeH trsuoaetezsvg – chrv,eust meein rnbigmSsöausrts unnrweikgtg,zeene emind ied guegazsluFen anch uetnn ügetdkrc ,driw tdmai es idrewe zu ienre mraneonl rtgönSmu büre dei nhgfceTralä .kmomt

eDr itolP, der in Lekc sum bneeL ma,k golf den Iftomonnnaeir hcna esit 2009 ni eckL – ahtet lsao sibteer zhen haJer hurgrfn.Ea Meerrhe unhcJileedg eätnht ads lückgUn meennitsha nsmseü  – sgeaetflrleoolNsr mrkümtnee chis mu eis bisrete rov r.Ot 

MTXLH Bclko | aoioBthlumtnricl frü tAlre ki

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert