Leck : Segelflugzeug stürzt ab – Pilot stirbt

shz+ Logo
Die Rettungskräfte konnten nichts mehr für den Mann tun.

Die Rettungskräfte konnten nichts mehr für den Mann tun.

Das Flugzeug war mittels einer Seilwinde gestartet worden. In etwa 100 Meter Höhe riss das Seil plötzlich.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
22. April 2019, 18:07 Uhr

Leck | Ein schweres Unglück ereignete sich am Ostermontag am Flugplatz in Leck in Nordfriesland: Ein Segelflugzeug stürzte ab – der 61-jährige Pilot kam dabei ums Leben.Nach Informationen von shz.de war das Sege...

kLce | niE wsrecehs gUlkücn eiteereng hsic ma nemtoagOsrt am platFluzg ni cekL ni ofnsiedrldNra: inE uggzSlfeleegu trzestü ba – erd eir6hjg-ä1 otlPi mka idabe ums .ebLen

cNah oarmfntnnieoI onv h.zesd rwa ads gefSggulelzeu mtetsil eienr ielweniSd staeegttr wo.dner nI wtea 001 eerMt Heöh hdjeco ssri ads Seil pötli.hclz Der Ptiol beah das ggeulzuF nhict hemr ere„“rnocv kn,nneö ißhe es.

Diabe widr – düegneng Höhe avsgezttuoser – chsuvert, eeimn röabgtsiSunsmrs ewzntgnunirke,ege mdeni eid ugzelenFgasu chan nneut ückdgrte i,wrd tmiad es ewrdie uz ienre lnanoerm urnmgStö breü eid nrTelaägfch mo.ktm

eDr ,toiPl rde ni kLce ums bnLee ,amk glof den fnnoiItaenmor nach stei 2090 in kecL – ehtta soal btesier hnez raehJ ungaErhfr. Mheerre Juhcneedigl ehntät dsa ülcnUgk snienetamh smsenü –  trloloserefgNaels eeüktmrmn shci mu ise itebers orv .tOr 

MXHTL ckoBl | tlncrmuBliooaith frü tkl Aier

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert