Niebüll : Schulklasse will Abschiebung von Mitschülerin verhindern

Die Familie des Mädchens muss offenbar am Montag das Land verlassen.

shz.de von
18. Januar 2019, 16:37 Uhr

Niebüll | Die Klasse 10F der Gemeinschaftsschule Niebüll will mit einer Online-Petition verhindern, dass eine Mitschülerin mit ihrer Familie abgeschoben wird. Die Abschiebung steht offenbar kurz bevor. Das Mädchen, das mit seiner Mutter und drei Geschwistern seit drei Jahren in Niebüll lebt, ist laut der Petition in Europa aufgewachsen, nach Angaben einer Schülerin in Italien. Ursprünglich stammt die Familie aus Ghana.

Die Petition richtet sich an den Kreis Nordfriesland. In der Kreisbehörde in Husum war am Freitagnachmittag niemand für eine Stellungnahme zu diesem Fall beziehungsweise für dessen Bestätigung erreichbar. Das Gleiche gilt für die Schule des Mädchens. Die Klasse will auch am Sonnabend auf dem Wochenmarkt in Niebüll Unterschriften sammeln, hieß es.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen