zur Navigation springen

Schützen aus zwei Kreisen messen sich in Emmelsbüll

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 06.Apr.2014 | 14:42 Uhr

Gut 70 Schützenschwestern und -brüder aus den Kreisen Nordfriesland und Schleswig-Flensburg hatten die Sportschützen des TSV Emmelsbüll auf ihrem Schießstand im Friesischen Gasthof zu Gast. An zwei Tagen wurden um zehn verschiedene Mannschaftspokale mit dem Luftgewehr oder der Luftpistole geschossen. 23 Teams aus zehn Nachbarvereinen bis hin nach Tarp und Garding wetteiferten in den verschiedenen Disziplinen um die begehrten Wanderpokale. Der gastgebende Verein stellte keine Mannschaften, sondern sorgte für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Ein Jeder musste 20 Schuss auf die Scheiben abgeben. Dabei durften die eigenen Gewehre genutzt werden. Allen Teilnehmern wurden wieder hervorragende Schießleistungen bestätigt.

Absoluter Gewinner waren wie schon im Vorjahr wieder die Schützenschwestern und -brüder vom Höruper SC, die sich dieses Mal sogar fünf Wanderpokale abholen konnten. Hierneben gab es für die jeweiligen Sieger noch Urkunden.

Die Ergebnisse: Schützen A - Handewitter Schützengilde; Halbe Auflage - SV Bohmstedt 1; Junioren - Gardinger SV; Luftpistole Alt und Sonderpokal - TSV Haselund; Damen, Schützen Alt, Luftpistole, Schüler und Jugend - Höruper SC.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen