Dit än dåt : Schnapsgeschenke

23-54934185

Heute in unserer Rubrik Friesenschnack: Gaben zum Jahreswechsel

von
13. Januar 2014, 10:00 Uhr

So langsam dürften die Postboten, Zeitungsausträger und Mitarbeiter der Müllabfuhr von Alkohol genug haben. Denn wie ein Briefausträger jüngst erzählte, stellen viele Bürger in der Weihnachtszeit oder zum Jahreswechsel Präsente vor die Tür, um sich für die geleistete Arbeit zu bedanken. Oft seien es Geldscheine in Umschlägen, mit denen die Austräger und Müllabfuhrmitarbeiter dann beschenkt werden. Häufig sind es aber auch Schnapsflaschen, die nach draußen gestellt werden, sodass jener Postbote an manchen Tagen bis zu zwölf Flaschen mit nach Hause nimmt. „Wenn ich die alle allein trinken würde, wäre ich Ostern noch besoffen“, scherzt der Austräger, der sich dennoch alljährlich über den Alkohol freut. „Denn es ist doch die nette Geste, die zählt.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen