zur Navigation springen

Schmutzwasserproblem in Klanxbüll nach Erdarbeiten

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Rund 20 Haushalte betroffen: Am Bahnübergang wurde eine Leitung beschädigt / Positiver Jahresabschluss

shz.de von
erstellt am 08.Okt.2015 | 11:25 Uhr

Kosten in noch unbekannter Höhe kommen auf die Gemeinde Klanxbüll durch ein Abwasserproblem zu. Das wurde auf der 13. Sitzung der Gemeindevertretung deutlich. Der Grund: Bei Erdarbeiten am Bahnübergang Westerklanxbüll ist die Schmutzwasserleitung beschädigt worden. Betroffen davon sind etwa 20 Haushalte westlich des Bahnübergangs. Die Leitung vor Ort instand zu setzen, sei nicht möglich, berichtete Bürgermeister Friedhelm Bahnsen, weil eine Bahnunterquerung nicht ohne womöglich schwerwiegende Folgen erfolgen könne. Zur Behebung des Schadens werde entweder die Schadstelle weiträumig umgraben oder für die betroffenen Haushalte eine Gebietskläranlage gebaut. Kosten konnte der Bürgermeister noch nicht nennen. Sie sollen jetzt ermittelt werden.

Insgesamt hat sich die finanzielle Situation der Gemeinde leicht verbessert. Das ergab der von Gemeindevertreter Manfred Hansen vorgetragene Jahresabschluss 2014, dem die Gemeindevertretung zustimmte. Das vergangene Haushaltsjahr, in dem die Finanzausgleichsrücklage auch noch um 200  000 Euro verstärkt wurde, schloss mit einem Überschuss von 23  900 Euro ab.

Im Westerweg wird in der Nähe des neuen Baugebiets eine Bushaltestelle eingerichtet, auch ein Wartehäuschens ist vorgesehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen