Schlechter Zustand der Wege bemängelt

Avatar_shz von
22. März 2011, 08:08 Uhr

bramstedtlund | Die Ausweisung von Sondergebieten für Biogasanlagen beschäftigte die Gemeindevertretung Bramstedtlund in ihrer jüngsten Sitzung. Nachdem ein entsprechender Antrag im Oktober schon einmal zurückgestellt wurde, gab es jetzt einen weiteren Antrag. Zwischenzeitig gab es Arbeitssitzungen der Gemeindevertretung sowie Einwohnerversammlungen zu diesem Thema. Positives, wie Gestaltungsmöglichkeiten seitens der Gemeinde wurden ebenso besprochen, wie die negative Auswirkung des höheren Transitaufkommen auf den Gemeindewegen.

Das Gremium sprach sich jetzt grundsätzlich für eine Zulassung von Sondergebieten für Biogas aus.

Bei eine Besichtigungstour der Grandwege durch den Bau- und Wegeausschuss wurde festgestellt, das Ausbesserungsarbeiten in Höhe von 12 000 Euro erforderlich sind. Diese werden nach Gesprächen mit den fünf Biogasanlagenbetreibern von diesen saniert. Um kleine Ecken auszubessern, wird von der Gemeinde Recyclingmaterial gelagert. Ob die Osterstraße verbreitert oder in Erntezeiten zur Einbahnstraße umfunktioniert wird, darüber werden die Gemeindevertreter noch beraten.

Der Haushalt 2010 konnte durch eine Rücklagenentnahme in Höhe von 1600 Euro ausgeglichen werden, ursprünglich war die Gemeinde von einen Fehlbetrag in Höhe von 3800 Euro ausgegangen. Die Verbesserung ergab sich unter anderem durch Mehreinnahmen bei der Konzessionsabgabe für Strom und der Gewerbesteuer.

Angefragt wurde die Möglichkeit zur Errichtung eines Spielplatzes an der Stelle, an der das Sommerfest stattgefunden hat, da die Gemeinde derzeit keinen Spielplatz hat. Eine Gesprächsrunde wird sich dieses Themas annehmen.

Außerdem wurde beschlossen dem dänischen Gesundheitsdienst keinen, von diesem beantragten, Zuschuss zu gewähren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen