Dit än dat : Schlangenmensch

Heute in unserer Rubrik Friesenschnack: Faszinierende Verrenkung.

shz.de von
07. Juli 2015, 10:54 Uhr

So weh der Finger auch tat, so fasziniert war eine Leserin aus Leck dennoch von ihrem Missgeschick. Die 45-Jährige hatte es gestern beim Einsteigen in ihr Auto geschafft, die linke Hand derart ungünstig auf den Türrahmen zu legen, dass der kleine Finger beim Zuschlagen der Tür mit der rechten Hand eingeklemmt wurde und erst wieder befreit werden konnte, als sie die Fahrertür erneut öffnete. Glücklicherweise blieb der Finger, der zwischen die Plastikverkleidung geraten war, nahezu  unversehrt. Wie er aber derart fest eingeklemmt werden konnte, blieb der Leserin bis zum Schluss ein Rätsel. Denn es bedarf schon gewisser Akrobatik, um die linke Hand dort überhaupt platzieren zu können. „Irgendwie faszinierend“, so die Leserin.

Friesenschnack-Hotline: 04661/96971340

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen