Dit än Dåt : Schlaflos mit Lego

Heute in unserer Rubrik Friesenschnack: Schmerzende Füße

Avatar_shz von
29. Juli 2014, 05:00 Uhr

Wenn Kinder ihr Zimmer aufräumen sollen, dann passiert das meist nur schleppend. Statt die tausendundeins Legosteine, Playmobilritter und Bauklötze in ihren Kisten verschwinden zu lassen, wird erstmal ausgiebig damit gespielt. Offenbar ist die Beschäftigung mit dem eigenen Spielzeug immer dann besonders spannend, wenn man eigentlich einen anders lautenden Auftrag hat. Irgendwann ist die Räuberhöhle schließlich wieder begehbar, und natürlich haben Mama oder Papa dann logistischen Beistand geleistet. Spätestens wenn man vor dem Gang ins eigene Bett im dunklen Kinderzimmer dann auf einen vergessenen Legostein tritt, ist man wieder hellwach.

Friesenschnack-Hotline: 04661/96971342

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen