Sattes Plus bei Einnahmen aus der Gewerbesteuer

shz.de von
02. Oktober 2017, 14:03 Uhr

Die gute Konjunktur ist auch in Leck angekommen: Im ersten Halbjahr 2017 sprudelten mehr Gewerbesteuern ein als geplant. Im Ursprungshaushalt wies der Ergebnisplan ein Minus von gut 1,7 Millionen Euro aus, in der 1. Nachtragshaushaltssatzung schrumpfte das Minus auf 466  000 Euro, das bedeutet eine Verbesserung von 1,25 Millionen Euro! Die Summe aller Veränderungen, darunter auch Mehreinnahmen in 2017 durch Grundstücksverkäufe, führen zu einer Senkung des Kreditbedarfs von 1,65 Millionen Euro auf 1,45 Millionen Euro. Diesem Ergebnis stimmten die Politiker nur zu gern zu.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen