zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

16. August 2017 | 23:54 Uhr

Sanierungsarbeiten im Schwimmbad laufen

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Wenn in der Saison 2016 wieder das Stadumer Schwimmbad seine Pforten für den Badebetrieb öffnet, wird das Bad die Besucher in dem bekannt familienfreundlichen und blitzsauberen Ambiente empfangen. Doch zuvor steht den Verantwortlichen der Gemeinde und des „Fördervereins Schwimmbad Stadum“ erneut ein arbeitsintensives Frühjahr ins Haus.

In seinem Jahresbericht bei der Jahresversammlung machte das der Vorsitzende des Vereins, Mike Sommer, den Mitgliedern deutlich. Er erläuterte, dass dazu vorallem die dringend notwendige und bereits begonnene Erneuerung der Stufen im Eingangsbereich und einer Einstiegshilfe für das Becken fristgerecht abgeschlossen werden müssen. Die bereits im Vorjahr begonnene Sanierung und Modernisierung des gesamten Schwimmbadbereichs sei auch durch den Kauf einer Rutsche unterstützt worden. Ebenso wurde das Fußbecken neu gestaltet, die Fliesen in der Umkleidekabinen versiegelt, und das warme Wasser für die Dusche wird nun über Solar eingespeist. Auch die Werbemaßnahmen im Bad seien durch ein neues Logo und Bandenwerbung intensiviert worden. Veranstaltungen wie Barbecue, Schwimmbad-Kaffee, Kindertag, Beach-Party und Kostüm-Abbaden waren sehr gut angenommen worden.

Der Bericht des Kassenwarts Carsten Senger machte ebenfalls deutlich, dass die Sanierungs- und Erneuerungsarbeiten sehr kostenintensiv gewesen waren und auch im laufenden Jahr noch entsprechende Kosten verursachen werden. Leider seien die Mitgliederzahlen derzeit etwas rückläufig, was – so hofft man – durch die geplanten Veranstaltungen und die Modernisierung gestoppt werden kann. Nach dem Kassenprüfbericht wurde der gesamte Vorstand einstimmig entlastet.

Auch für das laufende Jahr kündigte der Vorsitzende attraktive Veranstaltungen wie Beachparty, Spanferkelessen, Kindertag und Abbaden mit Kostümierung an. Er gab weiterhin bekannt, dass zur Vermeidung unkontrollierter Badbenutzung von Besuchern durch sogenannte „Schlüsselschwimmer“ alle Schlüssel eingezogen werden. Neue, benutzerdefinierte Schlüssel für Schwimmer und Funktionspersonal sollen vom Bürgermeister ausgegeben werden.

Bei den Wahlen wurden der 2. Vorsitzende Heino Kirchhoff und Schriftführerin Jutta Senger in ihren Ämtern einstimmig bestätigt. Zu neuen Revisoren wählte die Versammlung Dörte Brodersen und Anika Lorentzen.

In seinem Grußwort dankte der stellvertretende Bürgermeister, Bernd Schmidt, im Namen der Gemeinde für die Hilfe des Vereins bei den Sanierungs- und Reparaturarbeiten. „Sie helfen seit vielen Jahren sehr, den finanziellen Aufwand zur Erhaltung des Schwimmbads in vertretbarem Rahmen zu halten“, stellte er dazu fest.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Feb.2016 | 12:49 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert