Zwischen Stadum und Sprakebüll : Sandverwehungen in Südtondern: Trockenheit trifft Ostwind

shz+ Logo
Sieht ein bisschen aus wie Steppenlandschaft, ist aber Südtondern.

Sieht ein bisschen aus wie Steppenlandschaft, ist aber Südtondern.

Eingeschränktes Fahrvergnügen: Sandstürme lassen Sichtweiten streckenweise unter 50 Meter sinken.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
23. April 2019, 17:25 Uhr

Sprakebüll | Man muss derzeit nicht nach Afrika reisen, um Sandstürme zu erleben. Auch ist ein Besuch Mecklenburg-Vorpommerns nicht von Nöten, denn nicht nur dort erschweren aktuell Sandstürme den Fahrzeugverkehr, son...

arSlelbpkü | Man mssu edzietr ctnih chna fiAkra nersie, um tdaneüsmrS zu rnleebe. uAch sit ein Bsheuc MguorVsnr-rnelekombecpm tnihc ovn t,eNön endn tnich nru dtor wnhreeersc talluek dSmsaeütnr ned kgzehrauvrehr,eF sodernn hacu ni ridraslndoefN sbttua se geeard le.ggitaw

tewhcitSei weeliites entru 50 eerMt

mA iseDgnta onebtt afu erd Seerllküaprb ßrtaeS nvo damStu hnca lkeblprSüa dun nrratsneod ni ütSrnoendd ewnihit scaebihtr eawSenrughvendn dnu tnsnrkhcäe uforAeahnrt dei Sithc fua liteseiew nutre 50 Merte ine.

needltahnA Tehnetirock dun serh bgierö idnW

gsteintBgü ducrh eid tlaneedanh eierTkcohnt dnu ned lties hsre ngöieb Os,ntwid ieows eid nohc mauk haeonevnrd faPlecdezeknn ufa den e,rlednF akm es remim dwriee adu,z ssda üfr nei rapa Meert tateesrrFkch erd Tag ruz aNhtc .urwed

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen