zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

18. Dezember 2017 | 22:17 Uhr

Saisonauftakt auf der neuen Scheibenanlage

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 27.Apr.2016 | 09:33 Uhr

Das Nordfriesische Schützenkorps für Niebüll-Deezbüll und Umgegend von 1878 hatte dank „königlicher Hilfe“ Glück im Unglück. Im Winter segnete die in die Jahre gekommene Scheibenanlage durch einen Sturm das Zeitliche und brach zusammen.

Die Versicherung konnte den Sturmschaden nicht übernehmen, weil die Anlage rott war. Doch Wiebke Anthonisen wusste Rat. In ihrer Eigenschaft als amtierende Schützenkönigin mobilisierte sie in ihrer Heimatgemeinde Neukirchen zweierlei Hilfe. Der örtliche Bürgerverein spendierte das zum Wiederaufbau der Anlage erforderliche Material. Die Wiedingharder Bundeswehr-Reservistenkameradschaft übernahm die Arbeiten. Zum Dank für diese Geste luden die Schützen die Spender und Helfer zum Eröffnungsschießen ein – eine gute Gelegenheit, die reparierte Anlage auch zu testen.

Zum Auftakt der Schießsaison wurden zwei Wanderpokale ausgelobt. Den Pokal für das beste Gesamtergebnis holte sich Ralf Hauschildt und den Pokal für die beste 20 Königssohn Reinhard Hartmann. An den für die Saisoneröffnung ausgeschriebenen Wettbewerben gingen insgesamt 31 Teilnehmer an den Start – Schützen und Gäste aus der Wiedingharde. Die Auflage-Meisterschaft gewann mit 235 Ringen Andrea Sönnichsen, die Freihand-Meisterschaft mit 184 Ringen Theo Jensen. Die beiden Meister-Disziplinen holten sich Harry Flöhte (Auflage/79) und Sven Pauleßen (Feihand/57 Ringe).

Das Eröffnungsschießen auf der Anlage an der Jahnstraße stand unter der Leitung von Emma Grünberg. Sie ist in der 138-jährigen Vereinsgeschichte der Niebüll-Deezbüller Schützen die erste Frau, die das Schützenkorps leitet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen