zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

22. Oktober 2017 | 11:11 Uhr

Runde 2300 Euro für den Tierschutz

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 11.Aug.2014 | 10:51 Uhr

Es war ein Grund zum Feiern: Seit zehn Jahren gibt es den Tierschutz Niebüll und Umgebung. Daher hatte der Verein nun zum Sommerfest eingeladen. Flohmarkt, Tombola, Kaffee und Kuchen – für jeden war etwas dabei. Alles fand in der großen Scheune in Klixbüll, Hauptstraße 19, statt.

Dass draußen unwetterartige Niederschläge runtergingen, störte Niemanden. „Wahrscheinlich wirkte es sogar umsatzfördernd, nach dem Motto: Bevor wir jetzt nass werden, trinken wir lieber noch einen Kaffee“, vermuten die Veranstalter. Viele Besucher nutzten auch die Möglichkeit, sich die neuerrichteten Räume der Tierauffangstation anzusehen. Deren Bewohner, Katzenmütter und ihre Kinder, entlockten den Besuchern so manches Schmunzeln. Am Ende des Tages waren runde 2300 Euro in der Kasse, Geld, das zum Unterhalt der Auffangstation und zum Kastrieren von Katzen benötigt wird.

Im Anschluss fand die Jahresversammlung statt. Die Vorsitzende Natalie Martens ließ das Jahr Revue passieren. Schwerpunkte waren 2013 die jährliche Kastrationsaktion für Katzen von Geringverdienern und im Herbst der Baubeginn der Auffangstation. Mit einem großen Dankeschön an die vielen Helfer endete dieser rundum gelungene Tag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen