zur Navigation springen

„Romantische Saitenklänge“ eröffnen die neue Konzertsaison in Leck

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

shz.de von
erstellt am 28.Aug.2014 | 12:35 Uhr

Mirjam Schröder (Harfe) und Maximilian Mangold (Gitarre) kommen am Montag, 8. September, auf ein Wiedersehen und -hören zu den Musikfreunden nach Leck. Das Duo Schröder- Mangold ist mit der Besetzung Harfe und Gitarre weltweit wahrscheinlich das einzige klassische Ensemble dieser Art. Die beiden fanden sich vor sechs Jahren zusammen und kommen seither immer wieder gern nach Leck zurück. Bereits mehrere Komponisten ließen sich von der Klangdichte des Duos inspirieren und widmeten Mirjam Schröder und Maximilian Mangold ihre Werke: Maximo Diego Pujol, Juan Manuel Cortés oder Ulrich Leyendecker.

Maximilian Mangold gilt „als einer der im Augenblick künstlerisch interessantesten deutschen Gitarristen“ (Fono Forum). Er ist Preisträger mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe (in Mettman, der Guitar Foundation of America in Quebec (Kanada) und in Northridge (USA), Deutscher Musikwettbewerb) und gibt als gefragter Solist zahlreiche Konzerte im In- und Ausland. Mangolds 19 CD-Einspielungen werden in der Fachpresse gelobt.

Mirjam Schröder gastiert auf Bühnen in aller Welt, wie dem Concertgebow Amsterdam, Conservatorium Krakow, bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen, im Theater Baden-Baden, beim Féstival de Harpe Garegilesse sowie bei den Europäischen Harfenkongressen in Lyon und Prag. Sie ist Preisträgerin bei nationalen und internationalen Wettbewerben, wie dem 1er Concours National de l´Assotiation de la Harpe in Brüssel 1998, dem deutschen Hochschulwettbewerb in Mannheim 2000, dem Reinl-Wettbewerb in Wien und München 2000, dem Concorso Arpista Ludovico 2002 in Madrid und dem ARD-Wettbewerb 2004 in München.

Das Programm, das das Duo dieses Mal bei seinem Besuch im Gepäck hat, erstreckt sich von dem 18. Jahrhundert bis in unsere Zeit. Das Konzert beginnt um 20 Uhr im Rathaus Leck. Der Eintritt ist frei, jedoch wird um eine Spende zur Fortsetzung der Konzertreihe gebeten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert