Rodenäs: Gewerbesteuer leicht rückläufig

von
17. Oktober 2014, 11:16 Uhr

Die Gemeinde Rodenäs ist mit ihrem Haushalt für das Jahr 2013 gut über die Runden gekommen und weiterhin schuldenfrei. Dieses Fazit ergab sich aus der Jahresrechnung, der die Gemeindevertretung in ihrer siebten Sitzung unter dem Vorsitz von Bürgermeister Jörg Nissen zustimmte.

Außerdem verfügt die Gemeinde über liquide Mittel von knapp 300 000 Euro und konnte ihre Finanzausgleichsrücklage um die 2013 erwirtschafteten 2544 Euro leicht verstärken.

In der Bilanz stehen Aktiva und Passiva mit je 994 314 zu Buche bei einem Eigenkapital von nun 51,8 Prozent. Zur Kenntnis nehmen musste die Gemeindevertretung, dass die Einnahmen durch die Gewerbesteuer hingegen leicht rückläufig sind und der Haushalt dieses Jahres womöglich nicht ausgeglichen werden kann.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen