zur Navigation springen

„Rockville“ wird Blues-Rock-Hits im Charlottenhof covern

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 06.Mai.2016 | 18:41 Uhr

Sie sind das erste Mal zu Gast im Charlottenhof: Am Freitag, 27. Mai, gastiert ab 20 Uhr die Husumer Blues-Rock-Formation Rockville erstmals in Klanxbüll. Die fünf Musiker sind in der Region nicht unbekannt – obwohl die Band noch nicht lange besteht. Gegründet wurde Rockville Anfang 2014 in erster Linie mit dem Ziel, gemeinsam Spaß und Freude mit handgemachter Blues-Rock-Musik zu haben. Das Debütkonzert der Band fand 2015 vor ausverkauftem Haus in Husum statt. Danach standen einige Open-Air Konzerte (Waldheim, Hoyerswort, Husumer Hafentage) auf dem Programm der Band. Ende des Jahres 2015 folgte ein Auftritt in der Koogshalle.

Da aus Sicht der Bandmitglieder nahezu jeder „große Song“ des Blues-Rock-Genres bereits geschrieben wurde, konzentrieren sich die Musiker darauf, ausgewählte Songs eigenständig zu interpretieren. Die Kompositionen von Musikgrößen wie B.B. King, Joe Bonamassa, Eric Clapton, J.J. Cale und Gary Moore werden nicht im üblichen Sinne gecovert, sondern mit eigener Seele und eigenen Arrangements zelebriert. Auch Klassiker der frühen Pop-Ära, etwa von Bill Withers und Joe Cocker werden von Rockville auf eigene Art und Weise interpretiert. Insofern verstehen sich die Musiker definitiv nicht als klassische Cover-Band.

Die Musiker der Band sind erfahren. Shanger Ohl ist Gründungsmitglied der legendären Formation Godewind (seit 1979). Martin Tiefensee war Gründungsmitglied der international bekannt gewordenen Rockband „Lake“. Uli Saxen, die unverwechselbare Stimme von Rockville, hat sich einen Namen als Solist der Husum Gospel Singers gemacht. Rüdiger Lorenzen ist Gründer und Gitarrist der in Nordfriesland bekannten Live-Band „Rudi Blues Trio“. Neben den vier Nordfriesen ist der Berliner Schlagzeuger Frank Hämmerle das fünfte Bandmitglied. Er hat in den 70er- und 80er-Jahren bei den Berliner Bands Capitol und Brutto Netto gespielt.

Karten für die Veranstaltung gibt es bei Niko Nissen Leck, Niebüll, Westerland, im Infozentrum Klanxbüll sowie im Charlottenhof (04668/92100), Restkarten an der Abendkasse. Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen