Bahnhof Klanxbüll : Raucher verpasst Zugabfahrt und springt auf Lok

Der Klanxbüller Bahnhof. /Symbolbild
Foto:

Der Klanxbüller Bahnhof. /Symbolbild

Am Bahnsteig hatte der Mann eine Zigarette geraucht, als der Zug losfuhr. Dann wollte er seinen Rucksack retten.

shz.de von
26. März 2018, 15:49 Uhr

Klanxbüll | Ein Mann ist am Montagmorgen im Bahnhof von Klanxbüll (Kreis Nordfriesland) auf einen fahrenden Zug aufgesprungen. Der 49-Jährige hatte auf dem Bahnsteig eine Zigarette geraucht und die Abfahrt des Zuges nicht bemerkt.

Als der Zug bereits anfuhr, sprang der Mann auf das Trittbrett der hinteren Lok, teilte die Bundespolizei mit. Weil sich eine Tür öffnen ließ, konnte er in den Zug einsteigen. Der Zug war auf der Strecke zwischen Westerland und Husum unterwegs. Im Bahnhof Niebüll erwartete den Mann die Polizei. Gegenüber den Beamten gab er als Grund für sein waghalsiges Manöver an, seinen Rucksack im Zug vergessen zu haben. Nach Auskunft der Bundespolizei in Flensburg erwartet ihn eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert