Rathaus-Eiche wird zukünftig beleuchtet

img_20170223_120214

shz.de von
24. Februar 2017, 11:35 Uhr

An der Stirnseite des Rathaus-Platzes wird derzeit gebaut: direkt unter dem dekorativen Baum wird eine Beleuchtung in das Pflaster eingesetzt. Der heutige Baum ist der Nachfolger des 1933 als sogenannte „Hitler-Eiche“ gepflanzten Baumes. Zu Zeiten des Nationalsozialismus wurde vielerorts zu Ehren des Führers ein solcher Baum gepflanzt. Die erste Eiche überlebte allerdings nicht lange: sie wurde durch Urin vernichtet. Ob es eine politische Widerstandsaktion war oder nicht: angeblich haben die Gäste des benachbarten Bökingharder Hofs statt dem Gang zum WC den kurzen Weg zum Baum gesucht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen