Rap, Lyrik, Poesie und Geschichten

Armin Sengbusch
Armin Sengbusch

Heute findet im Charlottenhof ein Poetry-Slam mit Armin Sengbusch statt

shz.de von
27. Juni 2018, 17:43 Uhr

Am heutigen Donnerstag gibt es auf dem Charlottenhof in Klanxbüll wieder einen Poetry Slam– ein Spiel mit der Sprache. Ob Lyrik, Rap, Freestyle, Poesie oder Geschichten - alles ist Slam Poetry, wenn es gesprochen und performt wird. Schreibende tragen ihre Texte vor und kämpfen so um die Gunst des Publikums. Es werden selbstgeschriebene Texte präsentiert, die oft sogar auswendig performt werden. Mal mitreißend laut und schnell, dann wieder einfühlsam, süß und mit sanfter Stimme. Sechs Minuten haben die Poeten jeweils Zeit, um das Publikum von sich bzw. ihrem Text zu überzeugen. Das Publikum entscheidet dann per Applaus über den besten Dichter des Abends. Die Moderation übernimmt diesmal Armin Sengbusch , er ist ein Hamburger Kabarettist, Musiker und Autor. Seit 2009 beteiligt sich Armin Sengbusch auch leidenschaftlich gern an Poetry Slams, hat bis 2012 eine Vielzahl an Erfolgen zu verzeichnen, 2010 wurde er sogar Hamburger Meister. Die Gäste können sich auf einen unterhaltsamen Abend mit erfolgreichen Slammern aus dem Norden freuen.

Für die Veranstaltung gibt es einen ermäßigten Schülerpreis, Karten nur an der Abendkasse. Einlass und Getränke ab 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen