zur Navigation springen

Bauprojekt : Radweg von Enge nach Soholm teurer als geplant

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Gemeindevertreter in Enge-Sande diskutieren Alternativen. Ergebnisse werden Ende des Jahres erwartet.

shz.de von
erstellt am 05.Okt.2017 | 10:42 Uhr

Enge-Sande | Ein Fahrradweg, der in Enge-Sande gebaut werden soll, wird vermutlich deutlich teurer als zunächst gedacht. Allein die Kosten für vier Brücken soll rund 300  000 Euro kosten. Auf ihrer jüngsten Sitzung diskutierten die Gemeindevertreter im Ort unter anderem, ob sogenannte Fertigröhren – die unter, statt über einem Bach verlaufen – preiswerter sind, als die Brücken. Vorausgegangen war eine Begehung des rund 3,4 Kilometer langen Weges, der an der Nordseite der Dorfstraße verlaufen und Enge mit Soholm verbinden soll.

Bevor die Trasse gebaut werden kann, müsse zudem geklärt werden, wie zwei Häuser an der Nordseite umgangen werden können, sagte, Carsten-Peter Thomsen, Bürgermeister des Ortes. Derzeit sei demnach der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV-SH) mit der Planung beauftragt. Ende des Jahres rechnet die Gemeinde mit den Ergebnissen: Dann soll unter anderem feststehen, wie teuer der gesamte Bau wird. Unklar ist noch, wie das Projekt finanziert wird und wann die ersten Bagger rollen. Der Radweg soll dafür sorgen, dass Radler nicht mehr über eine stark befahrene Kreisstraße fahren müssen. Das Projekt soll seit rund 35 Jahren realisiert werden – aus verschiedenen Gründen war die Umsetzung aber immer wieder gescheitert und hatte sich verzögert.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen