Radweg an der B 5 wird saniert

shz.de von
27. August 2013, 00:35 Uhr

Der Radweg an der Bundesstraße 5 zwischen Niebüll (Deichskopf) und Klixbüll wird saniert. Hierzu wird der vorhandene Radweg durchgefräst und als ungebundene Tragschicht weiterverwendet. Auf dieser Basis wird die Asphalttrag- und Asphaltdeckschicht neu hergestellt.

Der vorhandene Rastplatz einschließlich Sanitäranlagen wird im Zuge dieser Arbeiten aufgrund geringer Frequentierung und wiederholtem Vandalismus zurückgebaut. Für diese Arbeiten ist es erforderlich, eine Lichtsignalanlage einzusetzen. Diese wird mit der Verkehrssicherung heute aufgebaut.

Träger der Baumaßnahme ist die Bundesrepublik Deutschland. Die Kosten belaufen sich auf zirka 196 000 Euro. Die Arbeiten werden im Auftrag des Landesbetriebes Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV-SH), Niederlassung Flensburg, von einem mittelständischen Unternehmen aus Schleswig-Holstein durchgeführt. Der Landesbetrieb bittet um Verständnis für diese zur dauerhaften Sicherstellung der Verkehrssicherheit erforderlichen Baumaßnahme.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen