Radtour mit integrativem Effekt

Rast auf dem Reitplatz in Neukirchen.
Foto:
Rast auf dem Reitplatz in Neukirchen.

von
13. Juli 2015, 13:42 Uhr

Der Ortsverband Aventoft im Sozialverband Deutschland (SoVD) in Bewegung: 29 „Pedaltreter“ aller Altersgruppen, von vier Jahren (Alma als Sozius) bis 77 Jahren (Richard Ingwersen), nahmen an der jährlichen Radtour mit anschließendem Grillen teil. In gemütlichem Tempo ging es mit Cheforganisator Julius Petersen über Hülltoft und Hornburg nach Neukirchen, wo auf dem Reitplatz Christa und Heinz-Willi Sauerberg Erfrischungsgetränken bereithielten. Weiter radelte die Gruppe Richtung Rosenkranz und schließlich zum Aventofter „Dres-Park-Stadion“, wo nach 21 gestrampelten Kilometern den Radfahrern schon Grillgeruch entgegenkam.

Verantwortlich dafür waren die vereinseigenen Griller Frank Merz, Frank van Gellekom sowie Susanne und Horst Binz. Inzwischen hatten sich weitere Ortsverbandsmitglieder eingefunden, so dass die Gruppe insgesamt sogar 100 Personen stark war, darunter auch einige Aventofter Neubürger, die sich gleich in die Dorfgemeinschaft integrierten.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen