Proudhon Thema bei der philosophischen Werkstatt

von
25. Januar 2015, 14:10 Uhr

Die Philosophische Werkstatt mit Volkmar Camin beschäftigt sich am Donnerstag, 29. Januar, mit dem Philosophen Pierre Joseph Proudhon, der vor 150 Jahren gestorben ist. Diskutiert werden soll unter anderem Proudhons Aufruf „Verteilt die Macht, damit sie keinen mächtig macht“.

Bereits vor sechs Jahres widmeten die Teilnehmer anlässlich des 200. Geburtstages dem Sozialisten einen Abend. „Bekannt geworden ist Proudhon zunächst über die Kritik von Karl Marx an seinem Denken: ’Das Elend der Philosophie’, aber auch über seinen Ausruf ’Eigentum ist Diebstahl’“, heißt es in einer Mitteilung. Und weiter: „Wir kennen Proudhon als Sozialrevolutionär, seine Nähe zum Anarchismus. Lassen sich heute, in Zeiten der totalen Überwachung, der bürokratischen Regulierung immer weiterer Lebensräume, der Globalisierung der Ökonomie mit den Ideen Proudhons alternative Lebensformen entwickeln?“

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Café Zollhaus (Norddeich 3), der Eintritt beträgt sieben Euro.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen