zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

19. August 2017 | 05:46 Uhr

Arbeitsbeginn : Projekte in der Lieblingsstadt

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Jessica Hansen hat diese Woche ihr Freiwilliges Kulturelles Jahr im Kulturbüro Niebüll begonnen. Zu ihren Projekten gehört ein Fotowettbewerb.

Sie ist in Niebüll geboren. Die Stadt gefällt ihr sehr gut und sie möchte so schnell auch nicht weg. Die 18-jährige Jessica Hansen macht gerade ihr Freiwilliges Kulturelles Jahr im Kulturbüro im Niebüller Rathaus.

Nach dem Realschulabschluss in diesem Jahr stand sie auf der Warteliste für das Fachgymnasium. Als dann aber die Zusage vom Kulturbüro kam, hat sie nicht lange gezögert. „Eigentlich nehmen sie lieber Leute von weiter weg. Aber bei mir haben sie eine Ausnahme gemacht, weil ich mich schon seit einigen Jahre für die Stadt engagiere.“

Jessica Hansen hat zum Beispiel bei dem Protest um die Stellenstreichung im Haus der Jugend und bei der Zukunftswoche mitgewirkt. Im Haus der Jugend hat sie auch bereits ein Praktikum absolviert. Das hatte aber noch nicht ganz ihren Erwartungen entsprochen. Als sie dann bei einem Jugendgruppenleiter-Lehrgang eine ehemalige FKJ-lerin des Kulturbüros kennenlernte und mit ihr ins Gespräch kam, war für sie klar, dass sie in diese Richtung gehen möchte. Ihre neuen Aufgaben sind vielfältig: Sie organisiert, leitet und macht Werbung für verschiedene Projekte wie zum Beispiel Filmworkshops. Zudem absolviert sie von Zeit zu Zeit einen Museumsdienst im Richard Haizmann-Museum. Für das Museum verschickt sie auch die Mitgliederbriefe, aktualisiert die Internet-Seite und füllt diese mit Bildern. Außerdem gibt sie einen Kursus an der offenen Ganztagsschule zum Thema „Kreatives Fotografieren und Filmen“, für den sie sich gerade intensiv mit Fotografie-Perspektiven beschäftigt. Manchmal hilft sie auch im Charlottenhof aus.

Jessica Hansen ist zwar erst seit vier Tagen im Einsatz, aber ein Projekt liegt ihr besonders am Herzen: „Wir haben im Moment einen Fotowettbewerb mit dem Motto: Eat. Drink. Niebüll. Fotografiere, was Dir in Niebüll zum Thema Ernährung ein- und auffällt. Dieses Projekt läuft im Rahmen der Niebüller Gesundheitswoche. Da noch nicht so viele Fotografien eingegangen sind, hat das Kulturbüro die Aktion bis zum 15. September verlängert.

Wer noch mitmachen möchte, kann bis zu drei Fotos (höchstens 20MB groß) an die folgende E-Mail Adresse schicken: kulturbueroniebuell@freenet.de schicken. Die besten 20 Fotos werden vom 16. September bis zum 4. Oktober im NIC ausgestellt und können dort betrachtet werden.

Jessica Hansen ist ein Bücherwurm, und in ihrer Freizeit verreist die junge Niebüllerin sehr gern. Sie war schon in Dänemark, in den Niederlanden, in Lettland und England. Dort hat sie zwei Wochen lang eine englische Schule besucht – was sehr spannend für sie war. Von Zeit zu Zeit gibt sie, in ihrer Freizeit, auch Schülern Nachhilfe.

Da Jessicas Hansens Zeit im Kulturbüro auf ein Jahr begrenzt ist, hat sie auch schon Pläne für die Zukunft: Sie wird sich wahrscheinlich noch einmal beim Fachgymnasium bewerben. Am liebsten würde sie aber in die Kommunalverwaltung eintreten und dort eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten machen, neue Projekte auf den Weg bringen und auch später noch sehr viel für ihre Lieblingsstadt Niebüll tun.

 

zur Startseite

von
erstellt am 07.Sep.2013 | 15:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen