Projekte engagiert und zielstrebig angegangen

demo2
Foto:
1 von 1

shz.de von
18. Dezember 2013, 19:03 Uhr

110 Schülerinnen und Schüler aus dem 12. Jahrgang des Beruflichen Gymnasiums (BG) präsentierten der Öffentlichkeit die Ergebnisse eines achtwöchigen Projekts, in dem es um berufsbezogene Themen ging.

Wie Studiendirektor Harald Christiansen, Abteilungsleiter des BG, erklärte, ist die Projektarbeit am Beruflichen Gymnasium Bestandteil des Unterrichts. Die Schülerinnen und Schüler sind bei den Projekten in Planung, Organisation und Durchführung gefordert. Am Ende stellen sie das Ergebnis ihrer Arbeit der Schulöffentlichkeit vor. An den Fächer übergreifenden Projekten waren fünf Klassen beteiligt, denen fünf verschiedene Themen gestellt wurden: Bei der Unternehmensgründung ging um Geschäftsideen, bei der ökologischen Landwirtschaft um Alternativen, bei der Fernwartung um die die Bedienung/Steuerung technischer Einrichtungen aus der Distanz oder bei der Verbrauchertäuschung unter anderem auch um die Frage, ob auch drin ist, was außen drauf steht.Der agrarwirtschaftliche Zweig (AG) befasste sich mit der ökologischen Landwirtschaft. Im Bereich Ernährung (EG) wurde die Verbrauchertäuschung unter die Lupe genommen. Der technische Zweig (TG) nahm sich des Themas Fernwartung an. Die beiden wirtschaftlichen Zweige befassten sich mit der Nachhaltigkeit im Marketing und einer Unternehmensgründung.

Die große Linie war den Schülern vorgegeben worden. Ins Detail, genauer in die Praxis, mussten sie selbst gehen. „Das taten sie allerdings engagiert und zielstrebig“, attestierte ihnen Studiendirektor Christiansen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen