Positives Fazit: In Niebüll ging es rund

Spaß in vielen Formen brachte das Hauptstraßenvergnügen am Wochenende.
Spaß in vielen Formen brachte das Hauptstraßenvergnügen am Wochenende.

shz.de von
03. Mai 2015, 12:46 Uhr

Es muss nicht immer Großstadt sein. Diese als Kompliment gedacht Feststellung machten Hamburger Musiker, die beim Hauptstraßenvergnügen gastierten – in einer Stadt, in der sie noch nie waren. Es sei auch erstaunlich, wie viele Menschen mobil gemacht wurden.

Aus Sicht des gastgebenden HGV war das 29. Straßenfest ein großer Erfolg. Besucherzahlen konnte Geschäftsführer Holger Jessen nicht nennen. Dafür berichteten Geschäftsleute von regem Betrieb. Draußen in der Hauptstraße herrschte ein ständiges Kommen und Gehen. Der Schwerpunkt des Besucheransturms lag dieses Mal im nördlichen Teil der Festmeile. Gegenüber den letzten Jahren kam die Straßenkunst ein wenig zu kurz. „Die wollen wir in Zukunft wieder aufleben lassen“, sagte Geschäftsführer Jessen, machte aber auch deutlich, dass gute Unterhaltung auch ihren Preis habe. Gut angekommen ist auch die Musik, wenngleich nicht immer nach jedermanns Geschmack. Jessen: „Wir waren vor diesem Fest der Meinung dass das Straßenfest gut werden würde.“ Es wurde gut. Die Hamburger Musikanten dazu: „Nach Niebüll kommen wir gerne einmal wieder.


❍Weitere Fotos vom Vergnügen auf Seite 11.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen