Polka und Folk mit „Nobody Knows“

nobody

von
17. September 2014, 11:34 Uhr

Der Mix macht´s: Am Sonnabend, 11. Oktober, kommt die Stendaler Folkband „Nobody Knows“ zum ersten Mal in den Charlottenhof. Ihre Stilmischung aus Irish Folk, deutscher Folklore, Polka, Eigenkompositionen, klassischer Musik und Weltmusik bezeichnen sie als „postmoderne bundesrepublikanische Folklore mit nordwesteuropäischer Note und ostokzidentaler Rhythmik“ und verweisen damit auf ihre stilistische Ungebundenheit. So folken sich die Herren, die 30 Jahre Lebenserfahrung trennen und elf gemeinsame Jahre vereinen, durch die Herzen und Ohren einer altersübergreifenden Zuhörerschaft.


Karten gibt es bei Niko Nissen Leck, Niebüll, Westerland, im Infozentrum Klanxbüll sowie direkt im Charlottenhof (04668/92100). Einlass ab 19 Uhr, Beginn ab 20 Uhr.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen