zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

18. Oktober 2017 | 06:11 Uhr

Polizei gegen Gewalt in der Schule

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 16.Feb.2014 | 12:43 Uhr

Niebüll. 140 Schülerinnen und Schüler der achten Klassen an der Friedrich-Paulsen-Schule (FPS) hatten Besuch von der Polizei. „War da was?“ könnte eine Frage lauten, wenn man davon erfährt. Doch es war nichts. Die FPS nahm lediglich zum mittlerweile vierten Mal das Angebot der Landespolizei wahr, gegen das Problem Gewalt in der Schule präventiv anzugehen. Zu Gast war Polizeihauptkommissar (PHK) Carsten Nissen, der diese Aufgabe zusammen mit Oberkommissarin Andrea Jensen wahrnimmt.

Beide Beamte bringen polizeiliche Erfahrung in ihre Kontakte mit den Schülern ein. In Anschaulicher Form wurden zunächst die verschiedenen Formen von Gewalt erörtert – von der körperlichen und seelischen Gewalt bis zur Gewalt, die den Tatbestand der Straftat tangiert, das Mobbing inbegriffen und der Spaß, der irgendwann mal aufhört und Ernst wird, oder auch die neue Form von Gewalt, die mit dem Handy-Video verbunden ist, das so genannte Happy Slapping. PHK Nissen zeigte Fotos, die die Schüler den Gewaltformen zuordneten. Zum Abschluss hatte die Polizei Besuch von den Schülerinnen und Schülern: es wurden „Filme ohne Lösungen“ gezeigt – mit Szenen zur Thematik Gewalt. Die Schüler bekamen den Auftrag, in Rollenspielen nach Lösungen zu suchen. Bei der Gelegenheit lernten sie eine Polizeistation „von innen“ kennen und schauten auch zur Kripo bei Kriminalkommissar Christopher Flügge herein.

Fazit von PHK Carsten Nissen und Studienrat Jan Wolters: die jungen Gymnasiasten zeigten sich aufgeschlossen und interessiert – und bekamen auch viele nützliche Hinweise mit, wie Konflikte vermieden werden können, wie man Hilfe auch beim Schulsozialarbeiter holen oder im Internetportal anklicken kann.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen