zur Navigation springen

Neue Wohnungen : Politik gibt grünes Licht für Bauprojekt in Niebüll

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

An der Ecke Peter-Schmidts-Weg/Osterweg und an der Hauptstraße sollen bald 36 Wohnungen entstehen.

shz.de von
erstellt am 04.Okt.2017 | 10:31 Uhr

Niebüll | Niebüll braucht dringend – nicht nur als Pendlerstadt für Sylt – mehr Wohnungen für Dauermieter. Gleich durch zwei Neubauprojekte sollen schon bald 36 neue Wohneinheiten geschaffen werden.

Zum einen im Peter-Schmidts-Weg. Dort hat ein Investor die Grundstücke 3 und 5 /Ecke Osterweg erworben. Dort standen bis vor einigen Monaten ein Einfamilienhaus sowie ein Wohn- und Geschäftshaus, die bereits abgerissen worden sind. Stattdessen sollen zwei winkelförmig um einen Innenhof angeordnete Komplexe mit 30 Wohnungen errichtet werden. In dem östlich Gelegenen sollen auch gewerbliche Nutzungen möglich sein. „Der Architekten-Entwurf ist sehr ansprechend, durch dieses Projekt wird ein prägnantes Eckgrundstück der Stadt deutlich aufgewertet“, sagt Holger Jessen, Vorsitzender des Bau- und Verkehrsausschusses. Alle Wohneinheiten sollen durch Dauerwohner, also von Niebüllern genutzt werden. Laut Bernd Neumann, stellvertretender Bürgermeister, gebe es dafür aber keine verbindliche rechtliche Grundlage, wie viele negative Beispiele auf Sylt zeigen würden. „Dann müssen wir eben eine Zweitwohnungssteuer einführen“, sagte Bürgermeister Wilfried Bockholt.

Auch in der Hauptstraße 7 soll gebaut werden. Die dort ansässige Niebüller Backstube möchte ihre Räumlichkeiten komplett umgestalten. Im derzeitigen, sanierungsbedürftigen, nicht als erhaltenswert eingestuftes Gebäude sind im Untergeschoss Verkaufs- und Nebenräume untergebracht,das Obergeschoss dient zum Wohnen. Der Altbau nehme nach Einschätzung des Amtes zwar die historische Bauflucht an der Hauptstraße auf, aber die bauliche Gestaltung mit einem Flachdachbau und einem Parkplatz sei nicht befriedigend. Geplant ist ein kompletter Abbruch und danach der Neubau eines Wohn- und Geschäftskomplexes aus zwei miteinander verbundenen Gebäudeteilen. Im dem Teil an der Hauptstraße soll im Erdgeschoss weiter eine Backgeschäft betrieben werden. Im Obergeschoss sowie im anderen Teil sollen sechs Wohnungen geschaffen werden. Beide Projekte haben nach Empfehlung des Ausschusses für Bauen und Verkehr durch Satzungsbeschlüsse grünes Licht von der Niebüller Stadtvertretung erhalten. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen