Pfiffige Ideen für den Hausgebrauch

Mitarbeiter Udo Lipkow.
Mitarbeiter Udo Lipkow.

shz.de von
20. November 2013, 00:35 Uhr

Knapp 30 Mitarbeiter mit Behinderungen sind in der Tagesförderstätte Norderhof in Galmsbüll, einer Einrichtung der Stiftung Uhlebüll, tätig. Sie freuen sich jedes Jahr auf ihren Herbstmarkt, auf dem sie ihre selbst gefertigten und in der Bevölkerung sehr begehrten Produkte ausstellen und verkaufen können. Wie in jedem Jahr beim Herbstmarkt gaben sich auch in diesem Jahr wieder viele Besucher aus Nah und Fern die Klinke in die Hand, um zu schauen und zu kaufen.

Das Norderhof-Arbeitsprojekt wurde für Erwachsene konzipiert, die behindert oder von Behinderung bedroht sind und daher dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen können. In der Einrichtung werden ihnen Beschäftigungsplätze in der Holz- und Gartenarbeit und im Ton verarbeitenden Kunsthandwerk angeboten. Sieben Betreuer stehen ihnen in ihrem Arbeitsalltag zur Seite: Jörg Sulmann Scheifler, Torsten Reppien, Heinke Markowic, Stefanie Schledensky, Inge Rusack, Christian Christiansen und Wolfgang Kern.

Schwerpunkt auf dem Norderhof ist die Tonwerkstatt. Hier wurden die Keramikarbeiten in diesem Jahr durch eine Weihnachtskrippe erweitert. Eine pfiffige Idee sind die neuen Meisenknödelhäuser, an die sich gleich vier Meisenknödel auf einmal hängen lassen.

Zusammen mit den Eckernförder Werkstätten stellen die Mitarbeiter auch weiterhin die K-Lumet-Kaminanzünder her. Damit lässt sich das heimische Kaminfeuer in Sekundenschnelle anfachen. Die Kaminanzünder-Produktion sichert, zusammen mit der Herstellung von Brennholz, Arbeitsplätze in der Hof eigenen Holzwerkstatt.

In der von Sonja Jappsen geleiteten Kunsttherapie, die neben der Motopädagogik, Entspannungsthearapie und Reittherapie als zusätzliche psychosoziale Therapiemöglichkeit angeboten wird, sind wieder schöne Bilder entstanden. Auch sie sind käuflich zu erwerben.

Durch ihre Arbeit auf dem Norderhof erfahren die Mitarbeiter mit Behinderungen Anerkennung durch ihre Umwelt und erhalten die Möglichkeit der Identifikation. Unter ihren geschickten Händen entstehen nützliche Dinge mit einem hohen ästhetischen Wert, die obendrein nicht teuer sind.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen