Queen-Cover : Perfekte Show: Merqury im Charlottenhof

Publikumsmagneten: Die Musiker der Queen-Coverband „Merqury“.
Foto:
Publikumsmagneten: Die Musiker der Queen-Coverband „Merqury“.

Alles war perfekt: Die Dresdener Band Merqury feierte mit ihrem Publikum eine Queen-Party.

shz.de von
12. Mai 2014, 10:00 Uhr

Alles war perfekt: Kostümierung, Gestik, Mimik und Stimmgewalt ganz im Stil der Heroes. Die Queen-Coverband „Merqury“ zeigte bei ihrem ausverkauften Konzert im Klanxbüller Charlottenhof von Beginn an, warum sie so begehrt ist. „We are the Champions“: Freddy Mercury schien in Gestalt von Johnny Zatylny plötzlich wieder auferstanden zu sein. Gesanglich nicht zu toppen. Auch die anderen Musiker gaben „dem Affen Zucker“.

Souverän am Keyboard: Norbert Munser. Unschlagbar an den Drums: Falk Möckel. Bassist Volker Kaminski und Gitarrist Thomas Engelmann knallten die weltbekannten Riffs in den dampfenden Zuschauerraum. Die Musikfans im Publikum ließen sich von der Energie der Dresdener Queen-Kapelle anstecken: Arme, Beine und Instrumente wurden entsprechend geschwenkt. „Sogar auf der Bühne haben Zuschauer mit der Band getanzt“, freute sich das Charlottenhof-Team.

Zur Erholung gab es ruhigere Balladen; da durfte dann geschmust werden, ehe die Post wieder abging. „Bohemian Rhapsody“, dieser geniale, beste Song aller Zeiten, wurde super zelebriert. So gab es Riesenbeifall am Ende einer tollen Party.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert