zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

23. Oktober 2017 | 14:32 Uhr

„Op jem köönt wi uns alltied verlaten“

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

shz.de von
erstellt am 16.Jan.2014 | 13:37 Uhr

Neue Amtsperioden für bewährte Vorstandskräfte: Die Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Enge-Sande fand kombiniert mit einer Wahlversammlung der Gemeindewehr Enge-Sande I statt. Zu letzterer zählt auch die Freiwillige Feuerwehr Soholm-Schardebüll-Engerheide. Von 45 aktiven – und somit stimmberechtigten – Mitgliedern der Ortswehr waren 33 Kameraden erschienen. Von den möglichen 70 Angehörigen der Gemeindewehr hatten sich 44 eingefunden. Zur Wahl des Ortswehrführers teilte Bürgermeister Carsten-Peter Thomsen mit, bei ihm sei nur ein Kandidat vorgeschlagen worden: Hermann Friedrichsen (Foto links). In geheimer schriftlicher Wahl entschieden sich für ihn 32 Stimmberechtigte. Ein Zettel musste für ungültig erklärt werden.

Anschließend leitete Amtswehrführer Hans-Jürgen Breckling die Wahl des Gemeindewehrführers und die dessen Stellvertreters. Auch bei diesen standen nur die bisherigen Amtsinhaber als Kandidaten zur Verfügung. So wurde Carsten-Peter Carstensen (Foto unten) mit 41 positiven bei nur drei Gegenstimmen und einer ungültigen Stimme wiedergewählt. Er hatte die Versammlung vorab wissen lassen, im Falle seiner Wahl werde er seinen Posten nur noch drei (anstatt sechs) Jahre lang ausüben. Ebenso klar fiel die Wiederwahl des stellvertretenden Gemeindewehrführers Jan Gregersen aus. Denn für ihn waren 42 befürwortende, aber nur zwei Gegenstimmen und ein ungültiger Wahlzettel abgegeben worden. „Op jem köönt wi uns alltied verlaten“, lobte Bürgermeister Carsten-Peter Thomsen die Geehrten und Wiedergewählten.

❍ Hermann Friedrichsen würdigte durch Worte und Ehrenurkunden die 40-jährige Feuerwehrmitgliedschaft des Thomas Gregersen, und er dankte Heino Petersen für zehn Jahre der Treue zur Feuerwehr.

❍Jennifer Hansen wurde nach bereits neun Jahren des Feuerwehrdienstes in der Freiwilligen Feuerwehr Kleinwiehe als Feuerwehrfrau in die Ortswehr Enge-Sande übernommen.

❍ Amtswehrführer Breckling kündigte die bevorstehende Einführung von „Führungsstellen“ in Leck, Niebüll, Süderlügum und Achtrup an. Diese sollen in Situationen gehäufter Probleme die Einsatzleitstelle in Harrislee entlasten. Einführungskurse seien in Vorbereitung.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen