zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

11. Dezember 2017 | 07:09 Uhr

Offene Tür im Kindergarten

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 15.Feb.2016 | 11:14 Uhr

Unter dem Motto „Wir zeigen, wer wir sind“ hatte der dänische Kindergarten – Dansk Börnehave – in Aventoft zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Ein Jeder konnte sich nicht nur über den Kindergarten informieren, sondern auch einen Blick hinter die Kulissen werfen, um sich einen Einblick in die tägliche Arbeit mit den Kindern zu verschaffen. Hierfür standen die die Leiterin Anette Nahnsen mit ihren pädagogischen Assistentinnen Ingris Bitschkat und Jenny Annecke sowie Hausmeister und Busfahrer Jens Pörksen zur Verfügung.

Die Werte und Ziele des Kindergartens werden mit der Vermittlung von Fürsorge, Sicherheit und Nähe ebenso beschrieben wie das Lehren der Übernahme von Verantwortung für sich selbst und andere. Dabei kommt der Raum für Aktivitäten, freies Spielen und Vielfalt natürlich auch nicht zu kurz. „Gerade dieses hat einen hohen Stellenwert in unserem Kindergarten“, betont Anette Nahnsen. Wichtige Schwerpunkte gemäß „Pädagogischem Lehrplan“ für die betreuten Kinder sind auch die sprachliche, motorische und kulturelle Entwicklung, soziale Kompetenz, einschließlich Inklusion, sowie Rücksichtnahme, Selbstwertgefühl und die Lust am Lernen fördern. Neben den drei- bis sechsjährigen Kindern können auch sogenannte Krippen- oder Windelkinder bis zu drei Jahren betreut werden. Hierfür stehen extra kleine gepolsterte Schlafkojen für das Mittagsschläfchen bereit.

Diese konnten am Tag der offenen Tür ebenso in Augenschein genommen werden, wie die üblichen Räumlichkeiten von der Küche über den Gemeinschaftsraum bis zu den verschiedenen Spielecken und -zimmern. Geöffnet hat Aventoft Börnehave montags bis freitags von sieben bis 14 Uhr. Träger der Einrichtung ist der Dansk Skoleforeining for Sydslesvig e. V. mit Sitz in Flensburg. Weitere Informationen gibt es im Internet unter der Hompepage www.skoleforeningen.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert