zur Navigation springen

Offene Bühne in Niebüll mit Synje Norland und „Fishwaterbob“

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Die erfolgreiche erste Offene Bühne gibt Südtonderns Musikern Aufwind: „Wir wollen den Schwung nutzen“, sagte Vera Hesse beim monatlichen Musikerstammtisch in der Niebüller Kaffeemaus im Ratskeller. „Wir werden am Sonnabend, 21. März, 19 Uhr, im Ratskeller weitermachen“, so Initiator Jürgen Lüders. Von Björn Rahe (Punchorello) bis Andrea Bockholt (Joyride): Die Riesenresonanz auf das Live-Musik-Event wurde mit großer Zufriedenheit aufgenommen.

Gerade deshalb gab es Überlegungen, wie die Form und vor allem die Qualität gewahrt wird. Die bisherige Praxis – eine halbe Stunde pro Band – wird beibehalten. „Gespannt sind wir auf die zweite Hälfte der Veranstaltung, da freuen wir uns über spontane Darbietungen“, ergänzte Jürgen Lüders. Hier werden drei Songs plus Zugabe als Limit gesetzt. „Es müssen ja nicht nur Rockbands ein“, warf Anneke Christiansen (Duo Waldemar und als Gesangscoach derzeit stark gefragt) ein; „Liedermacher oder Songwriter gibt es viele in Nordfriesland“. Beim Thema Session war man sich einig, dass zwei, drei „Erfahrene“ sich vorher absprechen sollten. „Es klappt am besten, wenn man sich zuvor darüber einig ist, was gespielt wird“, so Manne Burmeister.

Die Gastronomie will personell aufrüsten und die Speisekarten vereinfachen; weniger Tische würden mehr Platz bedeuten; bei der vergangenen Veranstaltung mussten Besucher aus Tondern ebenso wie rund 50 andere Musikfans abgewiesen werden. Das soll nicht noch einmal passieren. „Mit diesem Andrang haben wir nicht gerechnet“, bekannte Uschi Gade.

Jürgen Lüders verkündete bereits das neue Hauptprogramm mit Fishwaterbob, Unplugged-Rock (Niebüll), Synje Norland, Singer-Songwriterin (Süderlügum) und Parachute, Akustik-Duo (Süderlügum) sowie als Special Guest Steffen Sörensen (Alt-Horsbüll). Ein volles Haus scheint garantiert, denn Synje Norland ist ein echtes „Zugpferd“. Mit Santiano tourte sie durch Deutschland, das ZDF nutzte einige ihrer Songs für Fernsehfilme und TV-Serien. Jetzt ist sie zurück in der Heimat; es wird ihr erstes „Coming-home-Konzert“.






zur Startseite

von
erstellt am 05.Mär.2015 | 17:43 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen