Offene Bühne: Im Niebüller Ratskeller wird bald wieder gerockt

von
14. April 2015, 16:26 Uhr

Viel Rhythmus in der Stadt: Der Musiker-Stammtisch lädt für Sonnabend, 16. Mai, zur nächsten Offenen Bühne in den Keller ein. „Wir freuen uns auf die Band „United Noise“, die sich bereits fest für einen halbstündigen Auftritt angekündigt hat“, erklärt Organisator Jürgen Lüders. Was danach kommt, ist allerdings noch offen. Lüders Motto: „Lassen wir uns doch einfach überraschen.“

Bei den vorherigen Veranstaltungen wurden viele Musikbegeisterte wegen Überfüllung nicht mehr hereingelassen. Dem wird jetzt Abhilfe verschafft: Diesmal wird es bereits vorab möglich sein, sich eine Eintrittsgarantie zu verschaffen. Die „Kaffeemaus“ am Rathaus sowie der Musikladen in Deezbüll werden ab dem 8. Mai entsprechende Chips kostenlos abgeben. Man muss jedoch aufpassen: Die per Chip erworbene Eintrittsberechtigung erlischt bereits um 18.30 Uhr. Einlass ist ab 18 Uhr.

Die am Stammtisch von Jürgen Lüders und Vera Hesse entstandene Idee der offenen Bühne im Niebüller Ratskeller geht also in die dritte Runde vor der Sommerpause. Joyride, Refreshed oder United Noise gehören zu den im Norden bekannten Coverbands, die sich auch schon mal in Niebüll zur Oldie-Night zusammenfanden. Joyride war beim ersten Mal in der Offenen Bühne dabei. United Noise hat ein breites Repertoire von den Rolling Stones bis Juli, von Dire Straits bis zu den Eagles. Alles, was man gern hört, zum Mitswingen und Tanzen.

Die Moderation der VEranstaltung übernimmt wieder Vera Hesse. 



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen