Nolde Gemälde zurück in Seebüll

Emil Noldes Bildnis von Ada Nolde.
Emil Noldes Bildnis von Ada Nolde.

shz.de von
13. August 2018, 15:43 Uhr

Aus dem Auktionshandel konnte die Nolde Stiftung Seebüll das von Emil Nolde um 1930 in kräftigen und leuchtenden Farben aquarellierte Bildnis seiner Frau Ada erwerben. Dr. Christian Ring, Direktor der Stiftung, freut sich sehr, dass die Sammlung durch dieses herausragende großformatige Aquarell bereichert werden konnte: „Das farbgewaltige ‚Bildnis Ada Nolde‘ zeigt die Meisterschaft des virtuosen Aquarellisten und Farbenmagiers Emil Nolde. Es ist zudem eine wichtige substnazielle Erweiterung, denn Nolde hat von seiner geliebten Frau Ada nur wenige Aquarelle gemalt.“ Im Jahr 2019 wird das Aquarell im Rahmen der 63. Jahresausstellung der Nolde Stiftung Seebüll „Emil Nolde - ‚Die Menschen sind meine Bilder‘“, erstmals ausgestellt werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen