Nolde auf Reisen

bernhard_petersen
1 von 3

shz.de von
22. Januar 2014, 10:18 Uhr

Museumstechniker Bernhard Petersen bereitet gerade die Ausleihe an das Städel Museum Frankfurt vor, wo am 5. März die Ausstellung „Emil Nolde. Retrospektive“ eröffnet wird. Dazu muss der 54-Jährige zahlreiche Werke in Klimakisten verpacken – eine Aufgabe, bei der er voll in seinem Element ist. Zunächst errechnet er, welche Bilder am besten in welche Kistengröße passen, bevor er mit Tyvek Folie, Absperrungen und Packlisten für einen sicheren Transport sorgt, der in speziell klimatisierten Lkw erfolgt. Der Transport der verpackten Werke erfolgt dann mit mehreren Männern: „Eine Kiste wiegt im Schnitt etwa 100 Kilo, die schwerste sogar 250 Kilogramm“, erzählt er.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen