zur Navigation springen

Niebülls erste Kinderkrippe: Lob und Dank zum Geburtstag

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

shz.de von
erstellt am 20.Jan.2014 | 10:04 Uhr

Viel Lob zum fünften Geburtstag gab es für die Kinderkrippe Pusteblume in der alten Villa Lene – und Erinnerungen an aufregendende Zeiten: „Über Nacht waren wir gerade mit dem Malen fertig“, berichtet Leiterin Conny Jans über die nächtlichen Aktionen der Eltern und Erzieher. „Die Stadt hat damals kurzfristig unterstützt“, erinnerte sich Bürgermeister Wilfried Bockholt in seiner Rede. „Ein spannendes Konzept, das für alle neu war.“ Erfolgreich ist es zudem: „Alle fühlen sich hier wohl.“

Die heimelige Atmosphäre kommt bei den Kleinen besonders gut an. Denn auch das Team ist konstant, bemerkte der Bürgermeister. Das engagierte Team der Kinderkrippe besteht aus drei Erzieherinnen mit der Leiterin Astrid Gehrmann, die sich intensiv um die kleinen Besucher der Kinderkrippe kümmern.

Auch der Vorsitzende des Jugend- und Sozialausschusses, Bernd Neumann, zeigte sich überzeugt: „Viel Eigenleistung war und ist dabei.“


Bestes Konzept


Er betonte, dass das Konzept der Pusteblume als bestes ausgewählt wurde. Tobias Wahrenburg (Trägerverein Gemeinnütziger Verein für Jugenderholung) war ebenfalls voll des Lobes. „Das Krippen-Konzept war damals Neuland; und es hat funktioniert.“ Sein Dank ging an die Eltern und den stark motivierten Förderverein, vertreten durch Otto und Ute Wilke.

Längst gehören die Kleinen aus der Kinderkrippe Pusteblume zum bunten Bild der kinderfreundlichen Stadt Niebüll. „Ihr habt viel dazu beigetragen, dass die Jahre so schön und fruchtbar waren. Ein tolles Konzept – hervorragend in die Tat umgesetzt und mit Leben erfüllt“, lobten die Eltern, die bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen den fünften Geburtstag genossen.

Den Verein der Pusteblume Südtondern gibt es als Verein seit 1998. Damals setzten sich Eltern das Ziel, Ganztags-Betreuungsplätze zu schaffen und richteten drei Jahre später im Schwesternwohnheim am Krankenhaus eine erste Kindergartengruppe ein. Dieser folgten 2003 zwei weitere Gruppen. Anfang 2009 eröffnete die Einrichtung in der Villa Lene die erste Kinderkrippe Niebülls. Das Erdgeschoss des denkmalgeschütztes Jugendstil-Gebäudes wurde mit großer Unterstützung des Fördervereins Pusteblume für die Kinder hergerichtet.

Was vor fünf Jahren mit der Elterninitiative und vielen Helfern begonnen wurde, hat sich stetig entwickelt und inzwischen gut bewährt. Weitere Stationen in der Betreuung sind die Pusteblume-Kindergarteneinrichtungen im Kornkoog und in der Gather Landstraße.




zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen