zur Navigation springen

Niebüller Spielplatz sucht Unterstützer

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Einrichtung Holunderring nimmt an bundesweitem Spielplatz-Wettbewerb teil /Wer online die meisten Stimmen holt gewinnt 10 000 Euro

Der Spielplatz Holunderring in Niebüll könnte sich bald über 10  000 Euro sowie tatkräftige Unterstützung bei der Sanierung des Platzes freuen. Die Einrichtung ist eine von rund 400 aus ganz Deutschland, die jetzt an der Fanta Spielplatz-Initiative – einem bundesweiten Wettbewerb – teilnehmen. Auch das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt die Aktion, bei der 150 Spielplätzen die Chance auf finanzielle Unterstützung bei der Erneuerung haben. Ab sofort kann jeder online abstimmen und damit entscheiden, welche Spielplätze die Fördergelder bekommen.

„Lachen, Spielen, Toben: Spielplätze bieten Kindern gerade in den Sommermonaten den idealen Raum zur Entfaltung“, teilte der Veranstalter mit. Doch in vielen Fällen seien die vorhandenen Spielgeräte in die Jahre gekommen und entsprächen nicht mehr aktuellen Standards. Häufig fehle den Kommunen demnach das Geld für die notwendige Sanierung. Die Fanta-Spielplatz-Initiative setzt sich seit sechs Jahren für „kreatives und sicheres Spielen“ ein und unterstützt deutschlandweit die Sanierung von Spielplätzen.

In diesem Jahr erhalten 150 Gewinner die Fördergelder – dafür stehen insgesamt 198  500 Euro zur Verfügung. Ganz Deutschland kann jetzt bestimmten, welche der mehr als 400 Teilnehmer gewinnen. Aufgrund der freiwilligen Selbstverpflichtung des Unternehmens Coca-Cola, kein Marketing an Kinder unter zwölf Jahren zu richten, sind Spielplätze von Kindergärten, Schulen oder Kindertagesstätten von der Teilnahme ausgeschlossen. Schnell und unkompliziert können Interessierte bis Donnerstag, 10. August (23.59 Uhr), für ihren Favoriten abstimmen: Entweder auf dem Fanta-Spielspaß-Profil bei Facebook (www.facebook.com/fantaspielspass) oder unter www.fsi.fanta.de/voting für alle, die kein Facebook-Profil besitzen. Auch eine mehrfache Stimmenabgabe ist möglich, allerdings jeweils nur einmal am Tag für einen bestimmten Spielplatz. Aktuelle Zwischenstände werden mit Beginn der Abstimmung dreimal wöchentlich (montags, mittwochs und freitags) auf den zuvor genannten zweiSeiten veröffentlicht. Die 150 Spielplätze mit den meisten abgegebenen Stimmen gewinnen. Teamarbeit führt hier zum Erfolg: Denn je mehr Fans sich einsetzen, desto höher die Chance auf eine Finanzspritze.

Ab Freitag, 11. August, steht fest, welche Spielplätze sich über eine Förderung freuen dürfen. Der Hauptgewinner bekommt 10  000 Euro; Platz 2 bis 5 erhalten jeweils 5000 Euro für die Sanierung des Spielplatzes; die Plätze 6 bis 15 werden mit jeweils 2500 Euro unterstützt und die Plätze 16 bis 49 dürfen jeweils 1250 Euro für mehr kreativen Spielraum einsetzen. Die weiteren Gewinner bis Platz 150 erhalten jeweils 1000 Euro.

Ein besonderes Highlight wartet zusätzlich auf die fünf Erstplatzierten: Ihnen bietet die Spielplatz-Initiative halbtägige Workshops an, die bei Interesse zu Beginn der Sanierungsphase in Anspruch genommen werden können. Die Spielplatzkonzepte können dann gemeinsam mit einem professionellen Landschaftsarchitekten oder Spielplatzplaner gemäß den Leitlinien für kreative Spielplätze des Deutschen Kinderhilfswerkes entwickelt werden.

Beginn der Umbauarbeiten ist ab dem 11. August durch die Teilnehmer selbst.

Infos und Teilnahmebedingungen unter www.facebook.com/fantaspielspass, auf www.fanta.de/de/Spielplatzinitiative sowie unter www.dkhw.de/unsere-arbeit/aktuelle-projekte/fanta-spielplatz-initiative.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Jul.2017 | 04:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen