Fotos von Zügen : Niebüll: „Trainspotter“ aus Hessen begibt sich in große Gefahr

Streife der Bundespolizei entdeckte den Mann an den Gleisen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
09. Mai 2019, 14:04 Uhr

Niebüll | Seine Leidenschaft fürs Fotografieren hat einen 54-Jährigen am Mittwoch in große Gefahr gebracht. Wie die Bundespolizei berichtet, entdeckte eine Streife, die am Nachmittag gegen 16.45 Uhr den Bahnübergan...

lNleübi | nSeei eaLecfndthis früs noofergtFeair aht enein -4nieJärgh5 am hoicwMtt in ßroge ahfreG gebhta.rc ieW ide szidepeoBliun rte,etbhic ttcekeend ieen efeSri,t dei am ahtmiagtcN engeg 154.6 hUr ned eanggBünarbh ni red hGaert ßasdtanrLe e,trqrebueü nde M,ann edr ihcs na edn ieneslG tahlif.ue

hgkeuvrreZ tchin crtntihiäbtgee

eDi aeetnBm npoesptt otfs,ro nhtoel nde oefnbyfroaHbgto asu edm arGrieefcehnbhe nud lntelets nhi uzr eedR. rDe Mnna uas sneHs,e ein osnanernegt “rTatesot„iprn bag n,a eüZg nrfitofreaeog zu leownl. Ürbe eid aeehnbLrsgfe ni die er sich enebbeg hatet, war re chis lnichifcfotesh tcnih mi na,lerK scbrteih edi deBnezsoilupi ni eihrm Bhier.ct

Er msus mti reien Aeneizg cee.nhnr erD eZrvghkreu arw end bneagnA gzluoef cnhti ititthencebräg.

LMHXT klBoc | Blihcmurnotaltio ürf Ate kilr

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert